Bonhoeffer_Gemeinde


Startseite Gottesdienste Gemeindechor Gesprächskreis Konfirmanden
Rückspiegel Familien und Kinder   Gemeindeleitung Kontakte
  Senioren   Stadtplan Impressum
Gemeindezentrum Kirche Winzerla Kirche Ammerbach Kirche Burgau Kirche Lichtenhain

 

Aktuelles

 






Jahreslosung 2017


Gott spricht:

Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.

Hesekiel 36,26 (E) 

 

 

"Wie lieblich sind auf den Bergen die Füße der Freudenboten, die da Frieden verkündigen, Gutes predigen, Heil verkündigen, die da sagen zu Zion: Dein Gott ist König."

Liebe Besucher unserer Website!

Die letzten Karnevalsschellen sind verklungen und die liturgische Farbe violett dominiert die kommenden sieben Wochen. Wir erleben die Passionszeit, eine Zeit des ernsten Bedenkens unseres Lebens. Vor dem Höhepunkt dieser Zeit, dem Karfreitag, gibt es jedoch mit dem Gründonnerstag einen echten Feiertag, der die Einsetzung des Heiligen Abendmahles durch Jesus Christus zum Thema hat. Wir wollen am Abend dieses Tages in unserem Gemeindezentrum feiern. Herzliche Einladung!

Am 16. April ist endlich Ostern, unser größtes christliches Fest. Wie in den Vorjahren werden wir die Heilige Osternacht in unserer schönen Burgauer Kirche feiern. Wir werden wieder das Licht in die noch dunkle und kalte Kirche tragen, dann mit unserem Chor schönste Osterlieder singen und das heilige Wort hören. Zu diesem Anlass wird unser Regionalbischof Diethard Kamm predigen. Später am Abend wollen wir uns am großen Osterfeuer im Kirchgarten erwärmen.
Herzliche Einladung!

In der Woche nach Ostern ist am Freitag wieder Kinoabend im Gemeindezentrum. Passend zur österlichen Festzeit werden wir einen Spielfilm sehen, der das Geschehen um die Auferstehung Christi und insbesondere den Umgang der Menschen (Juden und Römer) mit den Ereignissen zwischen Auferstehung und Himmelfahrt thematisiert.
Auch dazu herzliche Einladung.


Ihre Pastorin Friederike Costa

 

Unser gemeindliches Informationsblatt "Gemeindespiegel" geben wir gern zusammen mit dem "Kirchenblatt" der Jenaer Kirchengemeinde in jede Familie (jährlicher Beitrag 4,- €). Es erscheint alle zwei Monate. Wenn auch Sie es regelmäßig beziehen möchten, wenden Sie sich bitte an_uns, oder Sie laden sich den aktuellen "Gemeindespiegel" als PDF-Datei hier_herunter (ca. 800 KB). Zum Lesen und Ausdrucken auf Ihrem Rechner ist das kostenlose Programm 'Acrobat Reader' geeignet.

Aktuelle Änderungen zu den Angaben des Gemeindespiegels werden auf unseren Seiten und im Gottesdienstplan in roter Farbe markiert bekannt gegeben.

Flüchtlingsfreundeskreis in Winzerla

Unser Freundeskreis für Flüchtlinge trifft sich monatlich (siehe Gemeindezentrum). Alle Flüchtlinge in Winzerla laden wir zum monatlichen "Café-Welcome" jeweils am letzten Freitag des Monats in unser Gemeindezentrum ein. Wöchentlich organisieren wir ehrenamtliche Sprachkurse.

Wir arbeiten eng mit dem Stadtteilbüro Winzerla und den zuständigen Sozialarbeitern zusammen.


Kontakt zum Freundeskreis über:
https://ffk-winzerla.de

 

Weltgebetstag

Der Weltgebetstag ist die größte ökumenische Basisbewegung von Frauen. Sein Motto lautet: „Informiert beten – betend handeln“. Der Weltgebetstag wird in über 170 Ländern in ökumenischen Gottesdiensten begangen. Jeweils am ersten Freitag im März wird der Weltgebetstag gefeiert. Jedes Jahr schreiben Frauen aus einem anderen Land der Welt die Gottesdienstordnung. Voriges Jahr stand der Weltgebetstag unter dem Motto „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“ und wurde von Frauen aus Kuba vorbereitet. Dieses Jahr wird der Weltgebetstag am 3. März 2017 unter dem Titel „Was ist denn fair?“ gefeiert. Frauen von den Philippinen haben ihn vorbereitet und die Gottesdienstordnung erstellt.

Wir treffen uns am 3. März um 19:00 Uhr im Gemeindezentrum, um die Weltgebetstagsliturgie zu feiern, uns über die Philippinen zu informieren und zu unterhalten. Nicht zuletzt wollen wir gemeinsam ein landestypisches Abendessen einnehmen. Alle, Männer, Frauen und Kinder, sind eingeladen.

 

Gemeindeabend
auf den Spuren der Hildegard von Bingen

Hildegard von Bingen wird das Thema unseres Gemeindeabends im Gemeindezentrum am
14. März, Beginn 19:30,
sein. Pastorin Sieglinde Seibt wird über diese berühmte mittelalterliche Benediktinerin, die zugleich Dichterin, Komponistin und eine bedeutende Universalgelehrte ihrer Zeit war, berichten und zur Diskussion anregen.
Herzliche Einladung

Herzliche Einladung
zu unseren Filmabenden
im Gemeindezentrum

 Freitag, 24. März - 19:30 Uhr

"Gran Paradiso" ist ein deutsches Melodram von Miguel Alexandre aus dem Jahr 2000.

"Gran Paradiso" ist ein Bergdrama, das den Konflikt unterschiedlicher Interessen und die Lösung der Probleme in überzeugender Dramatik darstellt. Hervorragende schauspielerische Leistungen und eindrucksvolle Landschaftsaufnahmen aus den Alpen machen den Film zu einem Kinoerlebnis.


Handlung:
Mark ist 19 Jahre alt und an den Rollstuhl gefesselt. Da er keinen Sinn mehr im Leben sieht, will er sich umbringen, was aber scheitert. Um dem jungen Mann wieder Lebensmut zu geben, will die Therapeutin Lisa ihm helfen, einen seiner Lebensträume zu erfüllen, nämlich den Berg "Gran Paradiso" in den italienischen Alpen zu besteigen. Sie wendet sich an ihren alten Bekannten Martin, der beruflich mit der Rehabilitation Straffälliger zu tun hat, und überredet ihn, sich an der Aktion zu beteiligen. Schließlich startet ein gemischtes Team aus Strafgefangenen und geistig Behinderten, um unter der Leitung Lisas und Martins mit Mark den Berg zu bezwingen. Sämtliche Widrigkeiten, inklusive zweier demonstrativ bösartig gezeichneter Gegenspieler und eines behindertenfeindlichen Hüttenwirts, werden bezwungen. Der Film endet mit einer Szene, in der Mark den Höhenmesser seines toten Vaters, dem die Besteigung dieses Berges nicht mehr vergönnt war, auf dem Gipfel deponiert.

Eindrucksvoll sind die lebensnahen und humorvollen Dialoge und der Off-Kommentar Marks, der den Gipfelsturm mit einer Prise Ironie würzt. Nicht zuletzt die durchweg überzeugenden Leistungen des Darstellerensembles, das beträchtliche Strapazen auf sich nahm, machen den Film zu einem mitreißenden Kinostück.

 Freitag, 21. April - 19:30 Uhr

"Auferstanden" ist ein amerikanischer Spielfilm von Kevin Reynolds aus dem Jahr 2015.

Das biblische Drama „Auferstanden“ ist eine solide gespielte Bebilderung des Geschehens in den 40 Tagen nach der Hinrichtung Jesu – erzählt aus der Perspektive eines römischen Tribuns, der sich im Laufe des Films zum gläubigen Christen wandelt.

Handlung:
Obwohl die römischen Machthaber hofften, mit der Hinrichtung von Jesus die Aufstände der jüdischen Bevölkerung in Jerusalem im Keim zu ersticken, hatte die Tat eher den gegenteiligen Effekt. Um die aufbegehrenden Bürger, die sich auf Jesus berufen, endlich zum Verstummen zu bringen, und den Mythos um die Göttlichkeit des Messias zu entkräften, bekommt der Militärtribun Clavius den Auftrag, die Wahrheit über Jesus' Tod und seine vermeintliche Auferstehung aufzudecken. Mit seinem Gehilfen Lucius macht sich Clavius auf die Suche nach der verschwundenen Leiche und setzt dabei die Puzzleteile zur Aufklärung des mysteriösen Falls nach und nach zusammen. Je tiefer Clavius in seine Nachforschungen abtaucht, desto mehr stellt er indes auch seinen eigenen Glauben infrage.

Zwar schreckt Regisseur Reynolds weder vor sehr expliziten Kreuzigungsszenen zurück noch vor Szenen von Exhumierungen auf der Suche nach der Leiche Jesu, doch ist der Film eher erbaulich und gibt kaum Gelegenheit für irgendeine Form des Anstoßes. Er schwingt sich zur großen Missionierungsgeschichte auf und erzählt ebenso bibeltreu wie komplett ironiefrei von der „Vom-Saulus-zum-Paulus-Entwicklung“ eines Römers.



 

Vernissage in der Kirche Lichtenhain

Am 31. März, 18 Uhr, eröffnet Herr Sebastian Lemke in unserer Lichtenhainer Kirche eine Ausstellung seiner Bilder, die er in den Techniken Öl, Grafik und Bleistift geschaffen hat. Anlässlich der Ausstellungseröffnung wird er seine Werke erläutern und Fragen dazu beantworten. (siehe auch "Kirche Lichtenhain").

Gottesdienst mit Flüchtlingspaten

Am Sonntag, dem 2. April werden wir im Gemeindezentrum einen besonderen Gottesdienst feiern. In Winzerla haben in den vergangenen Jahren viele Gemeindeglieder Patenschaften über Flüchtlinge übernommen, die in unserem Gemeindebereich wohnen. Diese Paten werden über ihre Erfahrungen berichten. Im Anschluss laden wir zu einem gemeinsamen Mittagessen mit Paten und deren Schützlinge ein, alle Gottesdienstbesucher sind eingeladen.

Gemeindeabend
zum Wirken Friedrich von Kospoths in Mansfeld und Eisleben

In Vorbereitung des Gemeindeausflugs in die Lutherstadt Eisleben, den wir uns für den 6. Mai vorgenommen haben, werden uns am Dienstag dem 25. April, 19:30 Uhr im Gemeindezentrum Frau Seibt und Herr Keßler vom Wirken des Herrn Friedrich von Kospoth in Mansfeld und Eisleben berichten. Friedrich von Kospoth war der Stifter unserer Burgauer Kirche.

Zu diesem Gemeindeabend sind alle eingeladen, nicht nur die Gemeindeglieder, die am 6. Mai mitfahren wollen.

Vorankündigung

Gemeindefahrt in die Lutherstadt Eisleben

Anlässlich des Reformationsjubiläums in diesem Jahr unternehmen wir am Sonnabend, dem 6. Mai, eine Gemeinde-Busfahrt in die Lutherstadt Eisleben. Geplant und angemeldet sind dafür u.a. Führungen im Geburtshaus sowie im Sterbehaus Martin Luthers und der 1. evangelisch geweihten Kirche und diverse Besichtigungen. Mittagsimbiss und Kaffee sowie Freizeit sind ebenfalls vorgesehen. Abreise in Jena wird 8 Uhr sein, die Heimreise startet 18 Uhr.

Interessenten melden sich bitte bei Frau Costa oder Frau Iser im Gemeindebüro.