Bonhoeffer_Gemeinde


Startseite Aktuelles Gemeindechor Konfirmanden Kontakte
Gottesdienste Senioren Gemeindezentrum Familien und Kinder Impressum
Kirche Burgau Kirche Winzerla Kirche Ammerbach Gemeindeleitung Kirche Lichtenhain

... im Rückspiegel

... und manch einer erfährt es erst im Nachhinein, dass etwas Interessantes stattgefunden hat;
hier also die Nachlese zum Nachsehen.
(Die Fotos sind durch "Anklicken" vergrößerbar.)

 

Weihnachten in der Gemeinde
Ein besonderer Gottesdienst am Heiligen Abend fand in Jena im großen Fußballstadion statt. 700 Menschen erlebten auf der Tribüne sitzend die Weihnachtsgeschichte in Corona-Zeiten, wobei vom Gottesdienst die Botschaft der Hoffnung ("Fürchte dich nicht!") ausging.

Eingang der Lichtenhainer Kirche

In unserer Bonhoeffergemeinde konnten wir coronabedingt keine Christvesper feiern, obwohl in den Wochen vor Weihnachten vielfältige Vorbereitungen mit guten Ideen gelaufen waren. Statt dieser Gottesdienste hielten wir unsere vier geschmückten Kirchen am Nachmittag des Heiligen Abends zum Besuch und stillen Gebet für einzeln eintretende Besucher geöffnet. Um 16 Uhr haben wir in allen 4 Kirchen die Glocken geläutet. Unser Angebot wurde verschiedentlich dankbar angenommen.

 

Eine schöne Andacht zum Hl. Abend haben wir in der Adventzeit in den Kirchen Burgau und Winzerla aufgezeichnet und auf unsere Website hochgeladen. Gehen Sie auf diesen Link: Andacht

 

In Burgau gab es am Hl. Abend eine Christvesper neuer Art:
"Wir gehen nach Bethlehem"
Alle Besucher wurden im Pfarrhof mit Musik zu einem Gang durch die Weihnachtsgeschichte eingeladen. Auf ihrer Wanderung durch den Kirchgarten trafen sie auf den Stall, die Könige aus dem Morgenland und die Hirten mit ihren zwei Ziegen, nebst Engeln. Dann ging der Weg durch die Kirche, in der ein Engelchor sang. Über den alten Friedhof, wo man eine Andacht schriftlich in die Hand bekam, ging es dann wieder zur Geraer Straße. Wir feierten eine sehr bewegte Christvesper, die allen viel Freude bereitete, wie unsere Impressionen erkennen lassen.
(Bilder: Ute van Hengel)

 

 

1. Weihnachtsfeiertag
In unserer Winzerlaer Kirche erlebten wir einen musikalischen Gottesdienst, der durch das kunstvolle Orgelspiel unseres Herrn Dietrich Modersohn dominiert wurde. Die Gemeinde dankte es mit großem Applaus.

 

 

     

Musikalischer Gottesdienst
am 3. Advent


Zum Sonntags-Gottesdienst am 3. Advent traf sich unsere Gemeinde in der Winzerlaer Kirche. Zur festlichen Ausgestaltung trug wesentlich das Streichertrio der Familie Unger bei. Die Streicher und die Orgel, gespielt von Frau Karnapp, sorgten für den musikalischen Charakter dieses Gottesdienstes.

Besonders erfreut waren wir über einen Weihnachtsgruß unserer ehemaligen Vikarin Jette Förster, den Felice Costa vorlas. Jette, die jetzt Pastorin in Spremberg ist, war besonders in der Weihnachtszeit des vorigen Jahres bei uns sehr aktiv. Sie brachte viele neue Ideen in die Gemeinde ein.

   

Der Nikolaus besucht die Bonhoeffergemeinde

Weil in diesem Jahr kein Nikolausmarkt stattfinden konnte, kam der Bischof Nikolaus persönlich, Kinder zu suchen und zu beschenken. Dies konnten wir am 5. Dezember in Winzerla rund um die Kirche beobachten, am 6. Dezember haben wir ihn in Lichtenhain entdeckt.

Sebastian Schmidt gab in Winzerla würdevoll den Nikolaus. 4 Bläser, in coronagerechtem Abstand aufgestellt, lockten mit bekannten Weihnachtsliedern die Kinder und deren Eltern aus den Häusern, sodass der Nikolaus die Familien segnen und die Kinder beschenken konnte.

Knecht Ruprecht alias Friederike Costa unterstützte den Nikolaus.

In Lichtenhain war Konrad Brakhage der Nikolaus


und wurde von Lennart Ücker als Kecht Ruprecht unterstützt.

 

 

 

 

 


Von einer Hornistin unterstützt segneten und beschenkten sie viele Familien in Lichtenhain.

     

Familienkirche
zum 1. Advent

Am Vorabend zum 1. Advent trafen sich mehr als 10 Familien mit vielen Kindern in der Burgauer Kirche, den 1. Advent zu feiern. Die Kinder hörten eine schöne Adventgeschichte und durften das Licht, das von der Osterkerze stammte, verteilen und schließlich das erste Licht am Kranz entzünden.

Frau Costa eröffnete den Gottesdienst vor der Kirche. Dann zogen die Familien in die Kirche ein und nahmen in einem weiten Kreis Platz.

Das Licht der Osterkerze wurde verteilt...

und schließlich strahlte das erste Licht am Kranz.

Nach dem familienweisen Auszug endete der Gottesdienst mit Vaterunser und Segen.
   

Winzerlaer Kruzifix repariert

Das schöne barocke Kruzifix in unserer Winzerlaer Kirche war lange Zeit kaputt. Der Lichtenhainer Geigenbauer Herr Michael Müller reparierte im November das gute Stück fachmännisch. Ab jetzt wird das Kruzifix wieder zu besonderen Gottesdiensten unseren Altar zieren. Unser großer Dank gilt Herrn Müller, der die Reparatur für die Gemeinde kostenlos ausführte.
   

Martinstag

Unser traditioneller Martinsumzug der Kinder mit vielen Laternen in Lichtenhain, der vor allem vom Ortsteilrat mit Michael Müller organisiert wird, konnte in diesem Jahr coronabedingt nicht stattfinden. Stattdessen hatten die Kinder Papierlaternen gebastelt und brachten sie am
12. November zum Seniorenheim "Kleinertal" an das Fenster der Veranda. Die ca. 20 Kinder und deren Eltern hatten ebenso viel Freude daran wie die beschenkten Senioren, die sich mit dem Martinslied und dem Laternenlied bedankten. Auch Schokolade und Plätzchen reichten sie aus dem Fenster. Die Bewohner des Seniorenheimes wünschen sich eine ähnlich schöne Aktion zum Weihnachtsfest.


Die Gemeinde stellte Bastelbögen bereit,
aus denen die Kinder so schöne Laternen bastelten.


Bereitwillig stellten die Kinder ihre Laternen bereit.

Nun sind sie den Bewohnern des Seniorenheimes zu deren Freude übergeben.
     

Arbeitseinsatz in Winzerla

Der Herbst ist da, die von den Bäumen gefallenen Blätter müssen im Kirchgarten zusammen gerecht werden. Dazu trafen sich am 7. November einige Gemeindeglieder, darunter drei Konfirmanden. Gemeinsam bewältigten sie die Arbeit in kurzer Zeit. Nun warten die vielen bunten Blätter in Bigbags auf den Abtransport in die Kompostierungsanlage. Wir sagen Danke den vielen Helfern!

Foto: Ch. Karnapp
     

Gottesdienst

Am Sonntag, dem 1. November, feierten wir in Winzerla einen musikalischen Gottesdienst mit Herrn KMD i.R. Horst Fröhlich. Er hatte sich ein sehr schönes Programm aus Solostücken alter Meister und Liedbegleitungen ausgedacht. Pastorin Costa hielt die Predigt und am Ende waren alle Gottesdienstbesucher begeistert und sparten auch nicht mit Beifall für Herrn Fröhlich.
   

Orgelweihe in Burgau

Die kleine Orgel hilft der großen Orgel!

Seit einiger Zeit steht die hübsche kleine Siewert-Orgel in unserer Burgauer Kirche. Nachdem die Intonation der Orgel abgeschlossen war, wurde sie am 16. Oktober im Rahmen des letzten Konzertes der diesjährigen Reihe der Burgauer Orgelmusiken eingeweiht. Zu diesem Konzert wurden neben der Gemeinde insbesondere die Spender eingeladen. Wir hoffen nun auf viele Benefizkonzerte zu Gunsten der großen und wertvollen Poppe-Orgel in unserer Kirche, damit auch dieses Instrument mittelfristig wieder klingen kann. In diesem Konzert konnten wir neben der Siewert-Orgel, die von Herrn Modersohn gespielt wurde, drei weitere Künstler mit Cello, Violine und Querflöte hören. Diese niveauvolle Veranstaltung war zweifellos der Höhepunkt der von Herrn Modersohn initiierten Reihe der Burgauer Orgelmusiken in diesem Jahr.



Dietrich Modersohn an der Orgel,
Maren Böhme, Flöte,
Mathias Böhme, Violine,
Eckardt Birckner, Cello

Frau Pastorin Seibt eröffnete die Einweihungsfeier und gestaltete die Andacht.



Zum Abschluss gab es ein Musikstück für Flöte, Violine und Herrn Modersohn am Cembalo.
     

Erntedank

Am Sonntag, dem 4. Oktober, feierten wir unseren Erntedank-Gottesdienst unter tatkräftiger Mithilfe der Konfirmanden in der Winzerlaer Kirche. Die Predigt von Pastorin Costa schlug einen Bogen vom unverantwortlichen Umgang der Menschen mit der Natur zur Interpretation der Speisung der Viertausend (Mk,8) bis hin zu den schön drapierten Erntegaben in der Kirche, die von der Verbundenheit der spendenden Menschen mit den bedürftigen Empfängern sprechen. Es ist eine Verbundenheit von uns mit allem, was lebt. Darüber nachzudenken mahnt der Erntedanktag.

   

Treffen der örtlichen Beiräte
"Links der Saale"

Die Gemeindeleitungen (Örtliche Beiräte) der Kirchensprengel "Links der Saale" trafen sich am Abend des 21. September zum Kennenlernen und zu Informationen in Burgau. Pfarrerin Willer hielt um 18 Uhr eine Andacht in der Kirche. Später, beim Lagerfeuer im Kirchgarten gab es muntere Gespräche zu den verschiedensten Themen.
 

Bischofsbesuch

Unser Landesbischof Friedrich Kramer besuchte am 20. September Jena. Am Nachmittag dieses Tages konnten wir ihn bei herrlichem Wetter im Burgauer Kirchgarten zu einer Kaffeestunde begrüßen.
Um 18 Uhr hielt der Bischof in der Kirche eine erfrischende Andacht zum Thema "Werft alle eure Sorgen auf mich". Schwungvoll begleitete er mehrere Lieder auf seiner Gitarre. In einer Gesprächsrunde erzählten Gemeindeglieder von unserem Gemeindeleben. Eine besondere Frage war: "Wie können wir Christvespern unter Corona-Bedingungen feiern?" Bischof Kramers Antwort: "Weihnachten fällt nicht aus.
Kreativität z.B. für Open-Air-Veranstaltungen ist gefragt."

     

Der Konzertabend stand unter dem Motto
"Musik und Wein in Lichtenhain".

Sommerkonzert
in Lichtenhain

Zum 4. September hatte Ortsteil- bügermeister Michael Müller mit dem Ortsteilrat wieder einen sommerlichen Konzertabend organisiert. Das Fest im Kirchgarten unserer Nikolaikirche war mit ca. 70 Besuchern ein großer Erfolg. Die Sängerin und Gitarristin Judith Antkowiak unterhielt das Publikum und erhielt dafür viel Beifall. Mit dem Büfett mit Speisen, gutem Hausbier und verschiedenen Weinen war für das Wohl der Gäste gut gesorgt. Der warme Spätsommerabend förderte außerdem die gute Stimmung. Der Ertrag der erbetenen Spende ist für die Glockensanierung der Kirche bestimmt. Wir danken Herrn Müller für seine gelungene Initiative.
     

Abendgottesdienst in Burgau

Am 30. August, nach der Familienkirche, feierten wir in der Burgauer Kirche einen Abendgottesdienst nach langer Zeit wieder mit Abendmahl. Das wurde unter hygienischen Bedingungen in besonderer, innovativer Form ausgeteilt.
Musikalisch wurde der Gottesdienst von Herrn Modersohn (Orgel) begleitet. Als Gast sang Frau Alena-Maria Stolle vier Lieder. Ihrem kunstvollen Gesang zuzuhören, war ein ganz besonderer Genuß.


     

Familienkirche
in Burgau

Unsere Familien freuten sich, am 30. August wieder Familienkirche feiern zu können. Thema war die Jona-Geschichte aus dem Alten Testament. Jona, der vor Gottes Auftrag, den Bewohnern von Ninive zu predigen, flüchten wollte, kann durch Gottes wiederholte Hilfe schließlich seinen Auftrag doch erfüllen. Spektakulärer Höhepunkt der Erzählung ist die gefährliche Seefahrt bei der er von einem Fisch verschlungen und später wieder ausgespien wurde.
Der furchterregende Fisch zierte den Kirchenfußboden.

Wegen des Regenwetters feierten wir den schönen Gottesdienst nicht wie geplant im Kirchgarten, sondern innerhalb unserer großen Kirche in Burgau.
Die Kinder bastelten nicht nur ein Jonas-Schiff, sondern eine ganze Armada von Schiffchen.
Die Schiffchen wurden schließlich im Felsbach unweit der Kirche zu Wasser gelassen. Alle hatten viel Freude daran, wie die Schiffchen ihren Weg im Wasser des Felsbaches suchten.